Sie sind hier: Startseite > Wir über uns

Aktuelles

Übergabe an Hermann Knoche jr.

Nachdem er bereits seit neun Jahren in dem Familienbetrieb tätig war, übernimmt Hermann Knoche jr. (rechts) nun die Geschäfte seines Vaters.

37 Jahre Berufserfahrung
Zwar kann er noch nicht auf eine so lange Berufserfahrung wie sein Vater zurückblicken, der 37 Jahre das Geschäft geleitet hat, aber er ist „bereits seit neun Jahren dabei“. 2001 legte Hermann Knoche jr. seine Meisterprüfung ab und war seither im Familienbetrieb tätig. In diesem Zeitraum eignete er sich umfassende Kenntnisse in zahlreichen Geschäftsbereichen an. „In der Produktion bin ich seit sieben Jahren tätig“, resümierte er. „Mit dem Einkauf der Pferde bin ich seit fünf Jahren betraut. Und ich stand meinem Vater auch schon in den vergangenen Jahren in der Geschäftsführung zur Seite und konnte in diesem Bereich bereits meine Erfahrungen sammeln.“
Hermann Knoche jr. führt die Rossschlachterei nun schon in der vierten Generation. 1918 wurde das Geschäft eröffnet und seither wurde sich ein treuer Kundenstamm erarbeitet. „Unserer Kundschaft möchte ich versichern, dass sich trotz des Wechsels in der Geschäftsführung für sie nichts ändert“, so Knoche jr. „Die Rezepte bleiben selbstverständlich so erhalten, um den Kunden die gewohnte Qualität und den Geschmack zu bieten. An den bestehenden Waren wird sich nichts verändern.“ Allerdings ist sich Hermann Knoche jr. bewusst, dass man sich nicht auf „seinen Lorbeeren ausruhen kann“.
„Auch in einem etablierten Geschäft muss man sich etwas Neues ausdenken und nicht stehen bleiben.“ So werden beispielweise seit kurzem die so genannten „Holländer“ angeboten. Dabei handelt es sich um eine neue Wurstart mit Käse. „Und natürlich müssen sich neue Waren erst einmal bewähren“, weiß Knoche jr. Eine weitere Neuerung, die die Kunden erwartet, sind bereits zubereitete Rouladen und Gulasch in Gläsern. „Diese werden wahrscheinlich ab Februar bei uns in den Regalen stehen“, so der neue Geschäftsführer.

Ein Blick hinter die Kulissen
Um den Kunden auch einmal einen Blick hinter die Kulissen einer Fleischerei zu gewähren, plant das Team der Rossschlachterei einen Tag der offenen Tür im Frühjahr. „Ich finde, die Übergabe der Geschäftsführung ist eine gute Gelegenheit, unseren Kunden einmal so eine Aktion anzubieten. Bisher hat es das noch nicht bei uns gegeben“, erklärte Knoche jr.
Der Termin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig in der Fleischerei und im HELMSTEDTER SONNTAG bekannt gegeben.
„Ich möchte diese Gelegenheit dazu nutzen, mich für die Treue der Kunden in den vergangenen Jahren und sogar Jahrzehnten zu bedanken“, so Hermann Knoche sr. und fügte hinzu: „Ich hoffe, dass das Vertrauen, dass mir entgegen gebracht wurde, meinem Nachfolger nicht verwehrt bleiben wird.“
Wer sich über das Angebot und die Spezialitäten der Rossschlachterei Knoche informieren möchte, kann im dem Geschäft in der Leuckartstraße 4 in Helmstedt montags bis sonnabends von 8 bis 13 Uhr sowie montags, dienstags, donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr vorbeikommen.

Text & Foto: Nicole Grandt

 

Philosophie


Tradition schafft Werte und verpflichtet


Seit über 90 Jahren gibt es die Roßschlachterei Knoche & Sohn in Helmstedt. Bestes Fleisch, höchste Qualität und einmaliger Geschmack sind die Werte, die über Jahre an erster Stelle stehen. Denn wenn dies garantiert ist sind auch unsere Kunden zufrieden und das liegt uns besonders am Herzen. Durch die meist jahrelange Kundentreue sind schon vielfach Freunschaften entstanden, die auch über Generationen wachsen.

Ein Blick in die Zukunft zeigt, das auch die neuen Herausforderungen in der Herstellung von erstklassigem Pferdefleischprodukten garantiert sind. Als erstes Unternehmen im Landkreis Helmstedt hatte die Roßschlachterei Knoche & Sohn die Qualitätsstandards der neuen EU-Richtlinien erfüllt, obwohl diese erst später in Kraft getreten sind. Die zeigt das hohe Engagement gegenüber den Kundinnen und Kunden.

Das Team der Roßschlachterei Knoche & Sohn (v.l. Marco Lalazzo, Hermann Knoche Jr., Hermann Knoche, Carsten Hirschmann)

Die Zukunft im Blick - Die neuen Produktionsräumlichkeiten werden seit Juni 2009 genutzt "somit erfüllen wir schon jetzt die neuen EU-Richtlinien im Bereich der Schlachtung und Produktion von Fleisch- und Wurstwaren das ist der richtige Schritt in die Zukunft", so Hermann Knoche Jr.

Höchste Qualität bei allen Produkten des Hauses garantiert der Chef persönlich , Hermann Knoche Jr. (links)

Die beliebte und über die Grenzen vom Landkreis Helmstedt bekannte Roßwurst, natürlich in bewährter Qualität, per Hand hergestellt.

Machen Sie sich ein Bild von uns. Einfach auf das unten aufgeführte Bild klicken und Sie bekommen einen Eindruck von unserem traditionellen Familienunternehmen.

Bildgalerie

Wir über uns

Qualität Auszeichnungen Historie

Suchen nach

Allgemein